Der Adoptionsprozess:
Einen neuen Freund nach Hause bringen

Einen Hund zu adoptieren ist eine wunderbare und lohnende Erfahrung. Um die beste Übereinstimmung für den Hund und die Familie zu gewährleisten, umfasst der Adoptionsprozess mehrere wichtige Schritte.

Melisa and a dog in the shelter
Melisa and a dog in the shelter

Der Adoptionsprozess:
Einen neuen Freund nach Hause bringen

Einen Hund zu adoptieren ist eine wunderbare und lohnende Erfahrung. Um die beste Übereinstimmung für den Hund und die Familie zu gewährleisten, umfasst der Adoptionsprozess mehrere wichtige Schritte.

Ausfüllen
eines
Antrags
Videoanruf –
Hausbesuch

Entscheidung

Unterschreiben
eines Vertrags
Den Hund
abholen

Ausfüllen eines Antrags

Videoanruf – Hausbesuch

Entscheidung

Unterschreiben eines Vertrags

Den Hund abholen

1. Ausfüllen eines Antrags - Überprüfung der Familie

Der erste Schritt im Adoptionsverfahren ist das Ausfüllen eines Antragsformulars. Dieses Formular sammelt wichtige Informationen über die potenzielle Adoptivfamilie, einschließlich ihres Lebensstils, ihrer Erfahrungen mit Haustieren und ihrer Wohnumgebung. Die Organisation verwendet diese Informationen, um die Familie zu überprüfen und sicherzustellen, dass sie gut für die Adoption eines Hundes geeignet ist. Dieser erste Schritt hilft dabei, Bewerber auszusieben, die möglicherweise nicht die notwendigen Kriterien erfüllen, und konzentriert sich auf diejenigen, die ein liebevolles und stabiles Zuhause bieten können.

2. Videoanruf, Hausbesuch und gegenseitiges Kennenlernen von Familie und Hund

Wenn der Antrag genehmigt wird, erfolgt der nächste Schritt, der einen Videoanruf mit der Adoptionsorganisation beinhaltet. Dieser Anruf dient dazu, dass sich beide Parteien besser kennenlernen. Während des Videoanrufs kann die Familie Fragen zum Hund und zum Adoptionsprozess stellen, während die Organisation die Eignung der Familie weiter beurteilen kann. Wenn alles gut verläuft, wird ein Hausbesuch geplant. Der Hausbesuch ist ein entscheidender Schritt, um sicherzustellen, dass die Umgebung sicher und für den Hund geeignet ist. Darüber hinaus ermöglicht diese Phase, dass sich die Familie und der Hund treffen und interagieren können, um sicherzustellen, dass eine gute Verbindung besteht und sich der Hund wohlfühlt.

3. Entscheidungsfindung von Seiten der Organisation

Nach dem Videoanruf und dem Hausbesuch nimmt sich die Adoptionsorganisation Zeit, eine endgültige Entscheidung zu treffen. Sie berücksichtigt alle gesammelten Informationen, vom Antrag über den Videoanruf bis hin zum Hausbesuch und der ersten Interaktion zwischen der Familie und dem Hund. Die Organisation strebt an, eine Entscheidung zu treffen, die die bestmögliche Übereinstimmung sicherstellt, wobei das Wohl und das Glück des Hundes im Vordergrund stehen.

4. Unterzeichnung eines Vertrags

Sobald die Organisation beschließt, mit der Adoption fortzufahren, ist der nächste Schritt die Unterzeichnung eines Vertrags. Dieser Vertrag legt die Verantwortlichkeiten und Erwartungen der Adoptivfamilie fest und stellt sicher, dass sie ihr Engagement für die Pflege und das Wohl des Hundes verstehen. Er enthält auch Details über die Gesundheit, die Geschichte und eventuelle besondere Bedürfnisse des Hundes. Die Unterzeichnung des Vertrags formalisierte die Adoption und bietet einen rechtlichen Rahmen, der sowohl den Hund als auch die Adoptivfamilie schützt.

5. Den Hund bekommen

Der letzte und aufregendste Schritt ist es, den Hund nach Hause zu bringen. Nachdem der Vertrag unterzeichnet wurde, werden Vorkehrungen getroffen, damit der Hund zu seiner neuen Familie kommt. Dieser Moment markiert den Beginn eines neuen Kapitels für sowohl den Hund als auch die Familie, erfüllt mit Liebe, Gesellschaft und Freude. Die Organisation stellt in der Regel laufende Unterstützung und Ressourcen zur Verfügung, um der Familie und dem Hund zu helfen, sich an ihr neues Leben zusammen zu gewöhnen.

1. Ausfüllen eines Antrags - Überprüfung der Familie

Der erste Schritt im Adoptionsverfahren ist das Ausfüllen eines Antragsformulars. Dieses Formular sammelt wichtige Informationen über die potenzielle Adoptivfamilie, einschließlich ihres Lebensstils, ihrer Erfahrungen mit Haustieren und ihrer Wohnumgebung. Die Organisation verwendet diese Informationen, um die Familie zu überprüfen und sicherzustellen, dass sie gut für die Adoption eines Hundes geeignet ist. Dieser erste Schritt hilft dabei, Bewerber auszusieben, die möglicherweise nicht die notwendigen Kriterien erfüllen, und konzentriert sich auf diejenigen, die ein liebevolles und stabiles Zuhause bieten können.

2. Videoanruf, Hausbesuch und gegenseitiges Kennenlernen von Familie und Hund

Wenn der Antrag genehmigt wird, erfolgt der nächste Schritt, der einen Videoanruf mit der Adoptionsorganisation beinhaltet. Dieser Anruf dient dazu, dass sich beide Parteien besser kennenlernen. Während des Videoanrufs kann die Familie Fragen zum Hund und zum Adoptionsprozess stellen, während die Organisation die Eignung der Familie weiter beurteilen kann. Wenn alles gut verläuft, wird ein Hausbesuch geplant. Der Hausbesuch ist ein entscheidender Schritt, um sicherzustellen, dass die Umgebung sicher und für den Hund geeignet ist. Darüber hinaus ermöglicht diese Phase, dass sich die Familie und der Hund treffen und interagieren können, um sicherzustellen, dass eine gute Verbindung besteht und sich der Hund wohlfühlt.

3. Entscheidungsfindung von Seiten der Organisation

Nach dem Videoanruf und dem Hausbesuch nimmt sich die Adoptionsorganisation Zeit, eine endgültige Entscheidung zu treffen. Sie berücksichtigt alle gesammelten Informationen, vom Antrag über den Videoanruf bis hin zum Hausbesuch und der ersten Interaktion zwischen der Familie und dem Hund. Die Organisation strebt an, eine Entscheidung zu treffen, die die bestmögliche Übereinstimmung sicherstellt, wobei das Wohl und das Glück des Hundes im Vordergrund stehen.

4. Unterzeichnung eines Vertrags

Sobald die Organisation beschließt, mit der Adoption fortzufahren, ist der nächste Schritt die Unterzeichnung eines Vertrags. Dieser Vertrag legt die Verantwortlichkeiten und Erwartungen der Adoptivfamilie fest und stellt sicher, dass sie ihr Engagement für die Pflege und das Wohl des Hundes verstehen. Er enthält auch Details über die Gesundheit, die Geschichte und eventuelle besondere Bedürfnisse des Hundes. Die Unterzeichnung des Vertrags formalisierte die Adoption und bietet einen rechtlichen Rahmen, der sowohl den Hund als auch die Adoptivfamilie schützt.

5. Den Hund bekommen

Der letzte und aufregendste Schritt ist es, den Hund nach Hause zu bringen. Nachdem der Vertrag unterzeichnet wurde, werden Vorkehrungen getroffen, damit der Hund zu seiner neuen Familie kommt. Dieser Moment markiert den Beginn eines neuen Kapitels für sowohl den Hund als auch die Familie, erfüllt mit Liebe, Gesellschaft und Freude. Die Organisation stellt in der Regel laufende Unterstützung und Ressourcen zur Verfügung, um der Familie und dem Hund zu helfen, sich an ihr neues Leben zusammen zu gewöhnen.

Durch die Befolgung dieser Schritte stellt der Adoptions-/Pflegeprozess sicher, dass jeder Hund ein liebevolles und geeignetes Zuhause findet und dass Familien gut auf ihr neues Familienmitglied vorbereitet sind. Es ist ein gründlicher und durchdachter Ansatz, der darauf abzielt, glückliche und dauerhafte Bindungen zwischen Hunden und ihren Adoptivfamilien zu schaffen.

Durch die Befolgung dieser Schritte stellt der Adoptions-/Pflegeprozess sicher, dass jeder Hund ein liebevolles und geeignetes Zuhause findet und dass Familien gut auf ihr neues Familienmitglied vorbereitet sind. Es ist ein gründlicher und durchdachter Ansatz, der darauf abzielt, glückliche und dauerhafte Bindungen zwischen Hunden und ihren Adoptivfamilien zu schaffen.

ADOPTION

Bewerbung und Erste Überprüfung

Dieses Formular enthält Fragen zum Lebensstil der Person, zum Arbeitsplan, zur Wohnsituation und zu bisherigen Erfahrungen mit Haustieren. Das Ziel ist es, genügend Informationen zu sammeln, um den Matching-Prozess zu starten.

FOSTERINN

Bewerbung und Erste Überprüfung

Dieses Formular enthält Fragen zum Lebensstil der Person, zum Arbeitsplan, zur Wohnsituation und zu bisherigen Erfahrungen mit Haustieren. Das Ziel ist es, genügend Informationen zu sammeln, um den Matching-Prozess zu starten.

ADOPTION

Bewerbung und Erste Überprüfung

Dieses Formular enthält Fragen zum Lebensstil der Person, zum Arbeitsplan, zur Wohnsituation und zu bisherigen Erfahrungen mit Haustieren. Das Ziel ist es, genügend Informationen zu sammeln, um den Matching-Prozess zu starten.

FOSTERING

Bewerbung und Erste Überprüfung

Dieses Formular enthält Fragen zum Lebensstil der Person, zum Arbeitsplan, zur Wohnsituation und zu bisherigen Erfahrungen mit Haustieren. Das Ziel ist es, genügend Informationen zu sammeln, um den Matching-Prozess zu starten.

* Adoptionsgebühr

Die Adoptionsgebühr beträgt für Deutschland 695 Euro und für das Vereinigte Königreich 770 Pfund.

Kosten pro Hund:
– Impfung
– Kastration
– Blutuntersuchung
– Biochemie
– Futter

Glücklich adoptierte Hunde-Geschichten

Nach oben scrollen